Mein Teleskop im Weltraum

Keine Wissenschaft imponiert den Menschen so sehr wie die Astronomie,
schrieb Arthur Schopenhauer. Und er hat recht.

Seit Jahrtausenden schauen die Menschen in die Sterne, um sich selbst, das Leben und das Universum, besser zu verstehen. Jede wichtige Erfindung für die Astronomie fand schnell Verbreitung in aller Welt. Geniale Ingenieure und Unternehmer waren Wegbereiter für die Ausbreitung neuer Werkzeuge der Astronomie. Heute sind Weltraumteleskope die besten Werkzeuge der Astronomen.

Profiastronomen dürfen sie benutzen, um neue Erkenntnisse für die Menschheit zu gewinnen oder unser bestehendes Wissen zu überprüfen. Morgen wird jedermann Weltraumteleskope benutzen können. Das Weltraumteleskop geht den Weg aller guten Erfindungen der Astronomie. Das ist unsere Vision, dafür arbeiten wir.

panorama-satellite

 

Für beste Ergebnisse

Nur ein Teleskop ausserhalb der Erdatmosphäre liefert optimale Bilder

Das Licht ferner Sterne oder Galaxien ist viele Lichtjahre zu uns unterwegs und bleibt dabei unverändert. Aber in den letzten 50µs seiner Reise, wenn es die Erdatmosphäre durchquert, wird es massiv beeinflusst, abgeschwächt und abgelenkt. Ein Teleskop im Weltraum fliegt außerhalb der Erdatmosphäre und sieht daher das Licht ferner Objekte so, wie es Lichtjahre zuvor ausgesandt wurde. Es bietet folgende Vorteile:

 

1-Fotos

1Fotos sind immer optimal scharf. Es gibt keine Erdatmosphäre, die das Licht verschmiert oder ablenkt. Neueste Techniken, die bei großen professionellen Erdteleskope eingesetzt werden, um den Einfluss der Atmosphäre zu minimieren, funktionieren prinzipiell nur bei kleinen Sichtfeldern. Ein Weltraumteleskop hat also große Vorteile, wenn es um scharfe Bilder über große Sichtfelder geht.

 

2-Fotos

2Ein Weltraumteleskop kann in allen Spektralbereichen beobachten. Die Erdatmosphäre ist nur für einen kleinen Bereich des elektromagnetischen Spektrums durchsichtig. Infrarotes Licht und vor allem ultraviolettes Licht kann mit erdgebundenen Teleskopen nicht beobachtet werden. Ein Weltraumteleskop ist von diesen Einschränkungen nicht betroffen und erschließt damit neue Beobachtungsmöglichkeiten und Objekte.

 

3-Fotos

3Im Weltraum ist immer perfektes Wetter, es ist immer Nacht. Ein Weltraumteleskop kann praktisch 24 Stunden pro Tag beobachten. Außerdem ist es unabhängig vom Standort des Nutzers auf der Erde. Es kann also auch Objekte beobachten, die für den Nutzer unterhalb des Horizonts stehen.

 

Für jedermann

Ein Weltraumteleskop, das jeder benutzen darf.

Das Weltraumteleskop wendet sich insbesondere an die Bedürfnisse von Amateurastronomen, Wissenschaftlern, Schülern und Studenten. Existierende wissenschaftliche Weltraumteleskope loten technische Innovationen aus. Die Umsetzung der Public Telescope Mission erfolgt mit Standardkomponenten der Raumfahrtindustrie sowie Komponenten auf Basis existierender Missionen.

panorama-erde

Technik

Satellit & Teleskop

Erfahren Sie mehr über technische Details zum Teleskop und den Satelliten.

Mehr erfahren ...

Space Telescope Satellit

 

Anwender

Amateurastronomen

Amateurastronomen haben heute per Internet Zugriff auf Teleskope, die sich an den besten astronomischen Standorten der Welt befinden ...
Mehr erfahren ...

Bildung & Schule

Das Universum, die Sterne, Technik und Raumfahrt. Das sind die Dinge, die Kinder und Jugendliche wirklich begeistern ...
Mehr erfahren ...

Wissenschaft & Forschung

Bestehende wissenschaftliche UV-Kapazitäten sind um das 5 bis 10-fache überbucht.
Nach Hubble wird kein anderes ...
Mehr erfahren ...

Privatpersonen

Kann ein Weltraumteleskop auch denen dienen, die sich nicht für Astronomie interessieren? Ja, selbstverständlich ...
Mehr erfahren ...